KÜNSTLERISCHE VITA

02.10.22 bis 23.03.2023:
Einzelausstellung "Ich werde da sein - bald" im Kunstmuseum Ahrenshoop, im Rahmen von KUNST HEUTE MV. 4 großformatige grafische Arbeiten (Acryl auf Holz) in Kombination mit Schriftbild an der Wand.


10.09. bis 13.11.2022: Teilnahme an der Gruppenausstellung "von wegen" im Kunstverein Schwerin. Werke von zwölf Künstlerinnen und zwei Autorinnen aus Mecklenburg-Vorpommern. Ich zeige meine Installation "Echo-Komplex 22"


30.07.2022: Teilnahme am MS Artville in Hamburg, Festvial für urbane Kunst. Video on the Wall (aufs Laborgebäude)


06. bis 20. Juni 2022: Teilnahme am internationalen Art Camp in Gedser DK / mit 8 Künstler*innen aus Deutschland, Dänemark und Lettland. Ausstellung "Himmel zwischen Erde" in der Marine Station Gedser.


28. bis 30. April 2022: Minimales Reisen / artist residency at Kunsthalle Below Berlin / Berlin Wedding


April bis Juni 2022: „wo bist du?“ / Videocollagen auf zwei Monitoren. Gezeigt im Rahmen der Ausstellung „32. Landesweite Kunstschau MV“ des Künstlerbunds MV e.V. im BBK, Schleswig-Holstein-Haus Schwerin


Januar/Februar 2022: Ein Vulkan feat. manche Fragen / Installation. Gezeigt im Rahmen der Ausstellung "Mitglieder stellen aus" im Kunstverein zu Rostock


November 2021: Das Lied, das ich kenne / Multimediales Environment, zusammen mit Thomas Sander. Im KunstRAUM Schwerin im Rahmen der Ausstellungsreihe "ECHO - KUNST IM WIDERHALL" vom Künstlerbund MV


Oktober 2021: DIFFUSION am Brink. Eine Videoinstallation im öffentlichen Raum von Rostock. Eine Kooperation mit den Künstler*innen Stephan Deglow, Anna Rose und Christoph Knitter


September 2021: Ankauf von Videoarbeiten des Landes Mecklenburg-Vorpommern für die Sammlung MV


11.09.2021: Bespielung der Fenster des Kunsthaus Neustrelitz mit Projektionen, zur Kunstnacht Neustrelitz 2021


August 2021: Bemalung von drei Stromkästen im Rahmen der Hafengalerie31 Rostock. 10 Künstler:innen gestalten 31 Stromkästen am Stadthafen neu. Ein Projekt von #meinhafendeinhafen gefördert von der Stadt Rostock


05.07. bis 05.09.2021: Ausstellung in der St.Marien-Kirche Parchim, Videoarbeit "wer sucht", im Rahmen der Lupinale, zusammen mit Iris vom Stein, Andre van Uehm und Lars Heidemann


03.07. bis 15.08.2021: Ausstellung "LUFT UND LICHT" im Edvard-Munch-Haus Warnemünde, zwei Gedichte und eine Zeichnung


09. Juni bis 01. August 2021: Ausstellung "NEUE MITGLIEDER" vom Künstlerbund MV, im Kulturforum vom Schleswig-Holstein-Haus Schwerin


April 2021: Mitglied im Künstlerbund MV


Februar/März 2021: Projekt „INNEHALT“ mit Gudrun Brigitta Nöh und Matthias Spehr, auch im Rahmen von #ErlebnisWinterRostock. Projektionen im Öffentlichen Raum, u.a. am Bahnhof Rostock, in der Kröpeliner Straße, am Neuen Markt, am Wasserturm, am Volkstheater.


April 2021: festen Atelierplatz im Studio36, Barnstrofer Weg 36 Rostock


Februar/März 2021: Bespielung des Erdgeschosses vom Kröpeliner Tor Rostock mit Kunst und Aktionen (via Schaufenster). Mit dem Kollektiv „besser als nichts“, im Rahmen des #ErlebnisWinterRostocks. U.a. Präsentation von „HELLO TOWER, IT'S SPRING“ mit Yvonne Middelborg. Kurze, intuitive Performances im ganzen Tor. Spontanes Arrangieren und Filmen von Zeit, Raum und Formen. Übertragung für Zuschauer*innen ins Frontfenster.


Januar 2021: Bespielung der Fenster des Peter-Weiss-Haus Rostock, welches 12. Geburtstag feierte. Für Passanten.


Dezember 2020: avoid the real world. Freies Screening (Bespielung von Hauswänden in Rostock mit Video, Ottostraße/Barnstorfer Weg). Ohne Ankündigung und Einladung, für zufällige Passanten.


April 2020 - August 2020: April – August 2020: Gründung, Organisation und Teil des Kollektivs "besser als nichts." Temporäre Zwischennutzung und Bespielung des ehemaligen Schreibecks (leerstehender Laden) im Barnstorfer Weg 33, Rostock, mit Ausstellungen, Aktionen, Lesungen, Performances.


September 2020: Teilnahme an der Ausstellung „Kunst gegen den Stillstand“ im Peter-Weiss-Haus Rostock mit der Videoarbeit „where.are.you“


2020: Erarbeitung der Online-Präsenz und dem Online-Magazin "KONTERFEI" der "@local.artists.hro". Sammlung, Vernetzung und Sichtbarmachung von Rostocker Künstler*innen.


2020: freie Videoarbeit „how are you“ - "where are you", Rostock.


2019/2020: freie Videoarbeit „everyday pingpong“ or "playing in circles and systems" im öffentlichen Raum, Hamburg u. Rostock


2019: Videoeinspieler für die Bühne | Jugendstück "Gips oder Wie ich an einem einzigen Tag die Welt reparierte", Regie Klaus Schumacher, Junges Schauspielhaus Hamburg


2018 - 2019: Video für die Tanzproduktion „HAMONIM“ der Choreografin Patricia Carolin Mai am K3, Zentrum für Choreographie | Tanzplan Hamburg, auf Kampnagel


2018: Video für die Produktion "Ankamen. An(ge)kommen.“ Ein Theaterprojekt von Michael Uhl mit Flüchtlingen und Vertriebenen im Ohnsorg-Studio Hamburg


2018: Videoeinspieler für die Bühne | Kinderstück "In einer kalten Winternacht", Regie Taki Papaconstantinou, Junges Schauspielhaus Hamburg


2016: Videoeinspieler für die Bühne | Jugendstück „In A Lonely Place“, Regie Michael Müller, Schauspielhaus Hamburg


2014 – 2019: freie Mitarbeiterin im Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg / Kunstvermittlung


2014 – 2019: Trickfilmkurse an Schulen in Hamburg / Max-Brauer-Schule, Schule Lutterothstraße, Schule Rothestraße, Gymnasium Altona


2013, 2014: Kunstrasen OpenAir Buchen | Videoinstallation „inside“ (2013) und „iKonen“ (2014)


Juli 2013: Schaustelle München | Aktionsraum der Pinakothek der Moderne, Künstlerassistentin von Claude Heath


2012: Videoinstallation „Luxuria Superbia“ in der Providenzkirche Heidelberg zur Langen Nacht der Museen


2007 – 2014: Videoprojektionen im öffentlichen Raum:
2007: Videoarbeit „amoeba“ in Prag, Platz Malé námestí
2008: „amoeba“ in Barcelona, Placa de Catalunya
2010, 2012, 2013: experimentelle Videoscreenings zur Langen
Nacht der Museen Heidelberg
2013: Gebäudebespielung am peer23 in Mannheim


2011 – 2014: Teil des Kollektivs „breidenbachstudios Heidelberg," kreativ-kulturelles Projekt in der alten "breidenbacher"-Gasfabrik zur Zwischennutzung von leerstehenden Gebäuden in der Stadt. Eigenes Atelier, Ausstellungsbeteiligungen. Auch aktiv als DJ und VJ bei Veranstaltungen.


2006 – 2011: Hochschule für Gestaltung Karlsruhe | Fach Medienkunst


2001 – 2002: Vorkurs für bildende Kunst an der Gestaltungsschule .G in Zürich




impressum:
stefanie rübensaal, augustenstraße 62, 18055 rostock
steueridentifikationsnummer: 87 908 634 255
webseitenbetreiberin: stefanie rübensaal

copyright © 2022 stefanie rübensaal. alle inhalte auf dieser
seite sind urheberrechtlich geschützt.